See other templatesAnderes Projekt

Der Kursteilnehmer baut unter Anleitung und mit Heimarbeit einen Hornkompositbogen in Langbogenform. Dieser Kurs ist nur für fortgeschrittene Bogenbauer sinnvoll und geht über 3 Wochenenden mit einer mehrwöchigen Unterbrechung und Verrichtung von angelernten Zwischenschritten zu Hause. Beachten Sie bitte die Zusatzinformationen.

Inhalt

Aus einem Stave aus Ahorn oder Hasel wird schrittweise ein Hocheffektiver Kompositbogen in Langbogenform, der einem hochwertigen fiberglaslaminierten Langbogen in Leistung, Genauigkeit und Schießkomfort nicht nachsteht.

1. Wochenende

  • 2 ½ Tage; Zurichtung des Holzkerns; Biegung von Setback und Curves, Vorbereitung der Tiersehnen und Anbringung des ersten Sehnenbelages.

 

2. Wochenende

  • nach 3-4 Wochen; 2 ½ Tage; Zurichtung der Wasserbüffelhornplatten, Biegung und Verklebung mit Epoxidharz;
    Praktisches Kennenlernen von Kompositbögen am Parcours zur Klärung der Länge und Stärke des geplanten Bogens; (nach Möglichkeit eigene Pfeile mitbringen)
    Anbringung des zweiten Sehnenbelages

3. Wochenende

  • 2 ½ Tage;
    Erziehung des Bogens und Grundtillern bis zum ersten Aufspannen; schrittweise Reduktion der Wurfarmenden und der Bogenlänge und Anbringung von Horntips.
    Optimierung des Tillers; Weitere Reduktion der Wurfarmenden; Feinschliff; vorläufige Oberflächenversiegelung;
    Anleitung zur Anbringung eines Rohhautbackings mit Bemalung;
    praktische Anleitung zur Anbringung von Wicklungen und Griffleder

die endgültige Fertigstellung kann außerhalb des Kurses fallen

Dauer

3 Einheiten zu je 2 ½ Tage

Kosten

990.- € inklusive Stave, Material und schriftlichen Kursunterlagen; ohne Verpflegung

Plätze

maximal 4 (mindestens 2)

Jetzt kontaktieren